FACE & BODY
Anzeige

Stempel-Massage - Behutsam aufgedrückt

Bei dieser Stempel-Massage geht es nicht brachial zu – im Gegenteil! Die individuell abgestimmte Kombination aus Edelsteinen, Pflanzen und Ölen wird für den Kunden zu einer ganz besonderen Behandlung.

Veröffentlicht am 26.05.2021

Man könnte sie fast als «Naturbaden» im Institut bezeichnen – die Edelstein-Balance-Kräuter-Stempelmassage. Hierbei wird die Urkraft der Erde mit der Lebenskraft der Pflanzenwelt zu einer wohltuenden Behandlung vereint. Für mich werden im Rahmen dieser Massage Steine, Pflanzen und duftende Essenzen zusammengeführt. Es sind die Geschenke von Mutter Erde, die uns daran erinnern sollen, wie sehr wir Menschen mit unserem Planeten doch verbunden sind. Deswegen ist es sinnvoll, diese Gaben anzunehmen, sie zu hüten und zu unserem Wohl einzusetzen. Wir fangen wieder an, uns an diese alten Schätze zu erinnern – und das ist wirklich gut! Immerhin heisst es schon im Volksmund, dass gegen jede Krankheit ein Kraut gewachsen ist. Wenn wir dann die Volksmedizin noch um Mineralien und duftende Pflanzenauszüge ergänzen, dann wird schnell klar, warum sich «Waldbaden» immer grösserer Beliebtheit erfreut. Auch dieses Erlebnis hilft uns, uns daran zu erinnern, welche Kostbarkeiten die Natur für uns unentgeltlich bereitstellt. Wenn wir uns wieder mit diesen verlorenen Lebensbereichen verbinden möchten, dann gilt es diese zu spüren. Wir müssen uns mit ihnen beschäftigen – nicht virtuell, sondern ganz real. Und damit können Sie in Ihrem Institut gleich anfangen! Diese besondere Kombination von Stein und Pflanze in Form einer Stempelmassage wird nicht nur Ihnen Freude bereiten. Sie bieten damit auch Ihren Kunden etwas ganz Besonderes. Denn diese vereinigt die Vorzüge der Massage mit Wärme, der wohltuenden Wirkung der Edelsteine und den Kräften der Heilpflanzen.

 

Nützliches Hintergrundwissen

Ursprünglich stammt die Kräuterstempelmassage aus den ostasiatischen Ländern sowie aus Indien. Auch in den europäischen Alpen wurden Kräuter und Heu erwärmt, in Leinentücher gepackt und nach schwerer körperlicher Arbeit zur Linderung der Beschwerden verwendet. Die heilkundliche Nutzung von Edelsteinen war Überlieferungen zufolge schon am Hof von Königin Kleopatra bekannt und Hildegard von Bingen, die grosse Kräuterkundlerin, widmete einige Schriften den Edelsteinen. Auch die Äbtissin wusste, dass Pflanzen und Steine zusammengehören. Heute wissen wir, wie wichtig es ist, dem «Nährstoffräuber» Stress etwas entgegenzusetzen. Es gilt, die Blutzirkulation – auch die Durchblutung über die Haut – anzuregen. Regelmässige Bewegung ist hierfür ein Mittel der Wahl. Der Blutkreislauf ist eine der wichtigsten Funktionen unseres Körpers. Man mag es kaum glauben, aber das Netz der Blutbahnen im menschlichen Körper reicht mit einer Länge von 240’000 Kilometern ca. sechsmal um die Erde. Durch die Blutgefässe werden sowohl lebensnotwendige Nährstoffe wie Vitamine und Mineralien als auch Sauerstoff transportiert. Die Edelstein-Balance-Stempelmassage ersetzt zwar keine körperliche Bewegung, sie ist jedoch eine effektive und wohltuende Möglichkeit, um dem Körper diesbezüglich wieder «auf die Sprünge» zu helfen. Die Edelstein-Balance-Stempelmassage ist eine Kombination von Wärme und Massage mit thermophysikalischer Wirkung. Durch diese werden die sehr wirksamen und pflegenden Inhaltsstoffe der Edelstein-Balance-Öle (oder anderer alternativer natürlicher Massageöle) und die Energie der Edelsteine noch besser von der Haut aufgenommen. Zudem wird der Körper durch gezielte Wärmereize zur Regeneration angeregt. Die im Stempel verwendeten Edelsteine entfalten einerseits durch das Aufwärmen, andererseits durch die gezielten Massage-Bewegungen auf der Haut die bestmögliche Wirkung. Dabei werden die Hautzellen zur Neubildung angeregt, eine reine und zarte Hautoberfläche lässt sich ein bis zwei Tage nach der Massage bereits wahrnehmen. Durch das sanfte Eindrücken der kleinen Steinchen in die Haut entsteht so etwas wie eine Flächenakupressur. Diese kann dann für bestimmte Zonen oder Meridiane gezielt verwendet werden, hierzu zählen u. a. die Reflexzonen und die Head’sche Zonen am Rücken.

 

Gute Vorbereitung

In der Original-Anwendung wird der Körper mit einem der sieben Edelstein-Balance-Öle vorbereitet, um die Steinwirkung zu intensivieren. Sie können die ersten Versuche aber auch mit einem natürlichen Öl machen. Der im Dampf erwärmte Stempel wird zunächst in raschen Bewegungen, später dann in intensiven Druckbewegungen über die Haut gezogen bzw. gestrichen und geklopft. Dadurch wird den Thermorezeptoren eine Art Hautverbrennung suggeriert, die jedoch tatsächlich niemals stattfindet. Unser Körper verfügt im Hinblick auf Verletzungen über unterschiedliche Reparaturmechanismen. Einer der effektivsten ist die Neubildung von Hautzellen nach Verbrennungen, denn hier werden geschädigte Zellen schnellstmöglich durch neue ausgetauscht. Und auf dieser Wirkweise beruht die Edelstein- Balance-Stempelmassage. Ich möchte an dieser Stelle nochmals ausdrücklich betonen, dass es dabei niemals zu einer Verbrennung kommt, diese wird dem Körper nur vorgetäuscht. Es entstehen keinerlei Hautschäden, die Haut löst sich auch nicht wie bei einer Kräuterschälkur ab. Ich möchte Ihnen sieben vereinfachte Rezepturen vorstellen, die aus unserer Ausbildung «Edelstein-Balance Edelsteinkosmetik – Kräuterhexe & Co.» stammen. Auf deren Basis können Sie Ihre Edelsteinstempel selbst herstellen, entsprechende Bindeanleitungen finden Sie hierfür z. B. auf YouTube. Für zwei Gesichts-Stempel benötigen Sie die folgenden Zutaten:

  • Hauchdünnes Bio-Baumwolle- oder Seidenband zum Binden,
  • einen Esslöffel passendes Edelstein- Granulat und
  • eine Handvoll Kräuter pro Stempel.

Wir verwenden dazu Bänder in verschiedenen Farben. Auf diese Weise kann man so das Thema gut unterscheiden, wenn man die Stempel auf Vorrat bindet. Für Körperstempel wählen Sie einfach ein größeres Tuch, in das Sie dann auch mehr Steine und Kräuter geben. Achten Sie bei den Kräutern auf Bio-Qualität. Ich habe aber noch einen weiteren Tipp für Sie: Frauenmantel als «Frauenkraut» und Schafgarbe können grundsätzlich mit allen Stein-Mischungen gut kombiniert werden. Zudem sollten Sie zuerst das Granulat auf das dünne Tuch legen, damit die kleinen Steine auf der Haut durch die Textilie spürbar sind (Mikropressur).

 

Die praktische Anwendung

Vor Behandlungsbeginn hat zunächst Ihr Gast das Wort: Dieser sollte sich unter den sieben Optionen das Thema aussuchen, das seiner Gefühlslage oder seinen Bedürfnissen entspricht. Servieren Sie zur Einstimmung passendes Edelsteinwasser, fertige Steinmischungen für jedes Thema sind im Fachhandel erhältlich. Nachdem Sie Ihren Kunden bequem auf die Liege gebettet haben, tragen Sie zuerst grosszügig das ausgewählte, erwärmte Massageöl auf. Danach folgt die Massage mit dem Stempel, den Sie mit gezielten Streichungen oder Klopfbewegungen im Energiefluss des Körpers führen. Kreisende, streichende, ziehende und klopfende Bewegungen mit Edelstein- Kräuter-Stempeln bilden dann den Hauptteil dieser besonderen Massage.

Anfangs berührt der hochtemperierte Stempel unter schnellem Wechsel der Position die Haut nur sehr kurz. Durch diesen schnellen Wechsel, der anfangs unbedingt einzuhalten ist, werden Verbrennungen vermieden und der Hautregenerationsprozess eingeleitet. Gehen Sie dabei besonders sorgfältig vor, denn die Haut darf niemals verbrannt oder verletzt werden. Nachdem der Stempel allmählich abgekühlt ist, werden die Massagebewegungen langsamer, die gewünschten Zonen werden dabei ganz gezielt massiert. Während zu Beginn der Anwendung noch schnelle Längsbewegungen durchgeführt werden, folgen nun nach aussen rollende, ausdrückende und kürzere Bewegungsabläufe. Dabei werden die Steinchen in dem Stempel spürbar und eine Tiefenwirkung über die Rezeptoren der Haut entsteht. Lassen Sie zum Ende der Behandlung die Bewegungen ausklingen und Ihren Gast noch ein wenig nachruhen. Er befindet sich dann nämlich auf einem «Spaziergang» zu sich selbst.

 

Verbindung zur Natur

Mit Steinen und Kräutern haben Sie in Ihrem Institut die Möglichkeit, dem Kunden eine Brücke in die Natur zu bauen. Ermöglichen Sie ihm diese Verbindung. Ich wünsche Ihnen gutes Gelingen und viel Freude im Umgang mit den kostbaren Schätzen der Erde – und verabschiede mich mit dem indianischen Gruss: «Gehe deinen Weg in Schönheit».

Farben und Edelsteine je nach Hautbedürfnis

Das Thema der Behandlung wird nach den Bedürfnissen des Kunden ausgewählt. Die Farben der dünnen Seiden oder Baumwollbänder helfen bei der Unterscheidung.

Lebensfreude (rote Bänder)

  • Hautzustand: müde, fahle, energielose Haut, Raucherhaut, Eisenmangelerscheinungen der Haut, schlecht durchblutete Haut
  • Steingranulat: Rosenquarz
  • Kräuter: Rosmarin, Thymian, milde Minze, Rose, Johanniskraut, Gänseblümchen
  • Massageöl: Edelsteinöl «Lebensfreude» oder Johanniskrautöl

 

Geborgenheit (orangefarbene Bänder)

  • Hautzustand: Hautirritationen, lückenhafter Säureschutzmantel, sensible Haut, «Dünnhäutigkeit»
  • Steingranulat: Serpentin
  • Kräuter: echte Malve, Wildorangenknospen
  • Massageöl: Edelstein-Öl «Geborgenheit» oder Mandelöl

 

Regeneration (gelbe Bänder)

  • Hautzustand: atrophische Haut, regenerationsbedürftige und trockene faltige Haut, Haut nach Umweltschäden, Faltenvorbeugung
  • Steingranulat: Epidot
  • Kräuter: Lindenblüten, Salbei, Bohnenkraut, Eisenkraut
  • Massageöl: Edelsteinöl «Regeneration » oder Inka-Nuss-Öl

 

Gelassenheit (hellblaue Bänder)

  • Hautzustand: nervös, fleckig, Teleangiektasien, schuppig, bei stressbedingten Hautreaktionen
  • Steingranulat: Magnesit
  • Kräuter: römische Kamille, Lavendel, Melisse, Lindenblüten, Erdbeerblätter
  • Massageöl: Edelsteinöl «Gelassenheit» oder Nachtkerzenöl

 

Anti-Stress (grüne Bänder)

  • Hautzustand: Rötungen, gestresste Haut, Sonnenschäden, Anspannung
  • Steingranulat: Aventurin
  • Kräuter: Lavendel, echte Malve, Ysop, echte Melisse, Lindenblüten, Wildorangenknospen
  • Massageöl: Edelsteinöl «Anti-Stress»

 

In Fluss kommen (dunkelblaue Bänder)

  • Hautzustand: Ödeme, Schwellungen, Lymphstau, Regulation des Wasserhaushalts, mangelnde Elastizität
  • Steingranulat: Sodalith
  • Kräuter: römische Kamille, Bohnenkraut, Erdbeerblätter, Fenchel
  • Massageöl: Edelsteinöl «In Fluss kommen»

 

Jungbrunnen-Detox (violette Bänder)

  • Hautzustand: zur Entgiftung, Frühjahrskur, Reinigung, bei neurodermitischer Haut und Pilzbefall, z. B. durch zu viele Giftstoffe, nach Medikamentengabe
  • Steingranulat: Peridot (alternativ Fluorit)
  • Kräuter: Gänseblümchen, Brennnessel, Anis
  • Massageöl: Edelsteinöl «Jungbrunnen» oder Sesamöl

 

 

 

 

Autorin:

Monika Grundmann
Die erfahrene Naturkosmetikerin ist Touch-Artist, Autorin und Begründerin der Körpertherapie Edelstein-Balance, für die sie Produkte entwickelt hat. Sie kombiniert Naturheilverfahren (wie TCM und Reflexzonen) mit der Anwendung von Steinen und Klängen.

www.edelsteinbalance.de

 

 

 

Text: Monika Grundmann

Fotos: stock.adobe.com (2), Monika Grundmann (1)

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



Kosmetik Suisse-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die Kosmetik Suisse verpackt zu Ihnen kommt.